Die Nächte sind sehr, sehr lang in Juankoski. Oder sehr, sehr kurz. Hier, inmitten Finnlands endloser Weiten, umgeben von tausend Seen und weiten Wäldern, hat das Leben einen anderen Rhythmus. NEØV greifen ihn auf, fügen ihren Herzschlag hinzu und formen Musik daraus. Musik, die einerseits jene schwer greifbare Magie der finnischen Natur in sich trägt. Und andererseits hinausstrebt in die Welt, sich vereinen will mit dem Puls in Nordamerika, in Frankreich, in Deutschland, in Australien. Jene besondere Mischung macht aus dem Trio eine der spannendsten Indie-Entdeckungen, die Finnland jemals hervorgebracht hat. Und „Volant“ zu einem Album, das zu einem echten Gamechanger werden könnte. Für Finnland, aber auch für NEØV.