Farao – so der Künstlername der norwegischen Sängerin, Songwriterin und Musikerin Kari Jahnsen – veröffentlicht mit “Pur-O” ihr neues Album. Farao stammt aus dem 500-Seelen-Dorf Ulnes, das inmitten eines norwegischen Gebirgstals liegt. Die Musikerin macht bezaubernde, gleichzeitig abenteuerliche Popmusik, die mit einem Hauch himmlischer, elektronischer Instrumentation und geerdeter Orchestrierung versetzt ist. Die Songs der mittlerweile in Berlin lebenden Farao übermitteln eine lebendige Schönheit an der Oberfläche, nähern sich aber subtil und mit bitterem Unterton den Tiefen im Inneren.
Die Wahl-Berlinerin machte 2015 mit ihrem Debüt Album “Till It´s All Forgotten” viel Wirbel und schaffte es die Presse in Scharen um sich zu sammeln. Fader, Pitchfork, NPR, Vanity Fair, Noisey, Paste, Clash, Line Of Best Fit und viele weitere hatten keine Zweifel daran, dass Jahnsen Grosses in der Popwelt bevorsteht.